SüdWest ist mehr als die Summe seiner Angebote

Durch die Maßnahmen und Projekte im Stadtteilerneuerungsprojekt Soziale Stadt Bergheim Süd-West wurde es geschafft in den letzten Jahren dem Stadtteil neues Leben einzuhauchen.

 

Seit Beginn der Maßnahme wird durch eine gute und vor allem sinnvolle Durchmischung von konsumtiven und investiven Mitteln und Projekten, darauf geachtet, den „Süd-West-Weg" zu gehen. Damit ist gemeint, dass die Stadtteilakteure (Hauptamtler, Freiberufler und Ehrenamtler) ständig auf aktuelle Problematiken bzw. gesellschaftliche Notwendigkeiten eingehen. Die Arbeit im Bergheimer Stadtteil zeichnet sich besonders durch die unmittelbare Nähe zur Bevölkerung aus. So konnten einige soziale Netzwerke und der Stadtteilverein aufgebaut und mit verlässlichen Strukturen versehen werden.

 

Nachhaltigkeit in der Stadtteilarbeit kann auch in diesem Bereich nur erreicht werden, wenn wir es schaffen eine Akzeptanz in der Bevölkerung herzustellen. Gerade auch die Sicht von Außen auf Stadtteilprozesse, bedingen eine Neuorientierung innerhalb der Stadtteile. Diese „Draufsicht" hat zur Folge, dass man Stadtteile nicht nur projektiert und maßnahmenbezogen betrachten darf. Kein Einzelprojekt (ob investiv oder konsumtiv) kann eine wirkliche Veränderung schaffen. Ein ganzheitliche Betrachtung des Stadtteils und der Systeme ist notwendig um negative Entwicklungen in Stadtteilen der Sozialen Stadt zu stoppen und neue Strukturen aufzubauen.

 

Es ist weiterhin davon auszugehen dass städtebauliche Maßnahmen allein betrachtet, den Stadtteil zwar aufwerten, den gesellschaftliche „Zersetzungsprozess" aber nur bedingt beeinflussen. So macht es ja auch keinen Sinn ein marodes Haus nur kosmetisch an der Fassade zu sanieren. Eine Kernsanierung ist dringend notwendig um den baldigen Zerfall zu stoppen. Dieses System gilt auch für die belasteten Stadtteile der Sozialen Stadt. Alleinige (hauptsächliche) Investitionen in die Bausubstanz, Grünanlagen, Spiel- und Freiflächen sind, wenn überhaupt, als „Aufhübschen" zu verstehen. Oberflächlich betrachtet geht es dem Stadtteil besser (er sieht besser aus), das Kernproblem wurde / wird aber nicht betrachtet. Im Bewusstsein dieser Tatsachen geht Bergheim Süd-West schon immer einen eigenen Weg, der konsequent unter Beteiligung und Einbindung der hier lebenden Menschen gegangen wird.