Vergangene Veranstaltungen

Summer Of Love 27.04.2019

Summer of Love im Gleis11 – starker Auftakt der Konzertreihe!

 

Eine Reise von Gleis11 nach Woodstock/USA würde laut Google Maps aktuell 15:35 Stunden dauern und 2.464 € kosten. Preiswerter und flotter hatten es die Rock-Fans am Samstag, 27.4.19 in Gleis 11: Hier kam das Woodstock-Feeling gratis ins Haus!

 

Die Band „Summer of Love“ brachte die Songs von den 60er Jahren bis heute in den kuscheligen Konzertsaal im Quadrath-Ichendorfer Kulturbahnhof. „Summer of Love“ – das sind: Virginia Lisken, Gesang und Gitarre, Jo Lisken, Cajon, und Michael Dorp, Gesang und Percussion.

 

Und diese Musik brachte „Summer of Love“ zu Gehör – und wie! Virginia Lisken ist eine Balladen-Interpretin von Rang, Michael Dorp ein Rock-Shouter höchster Güter und Jo Liskens formidable Cajon-Bedienung ersetzt ein komplettes Schlagzeug.

 

Und fleißig waren sie zudem: 16 Songs vor der Pause, 16 nach der Pause plus 3 Zugaben – macht 35 Stücke. Man kann nur hoffen, dass der Spendenhut gut gefüllt an die Band zurückkam!

 

Ein powervoller Abend im Gleis11, der Lust auf mehr erzeugt hat! Und es kommt ja mehr – schaut euch die Termine in Gleis11 an, dem neuen Kulturbahnhof mit einer großen Zukunft!

 

Bernd Woidtke

den kompletten Artikel finden Sie HIER

Bahnhofslyrik mit Manfred Bohn 14.04.2019

Abgefahren in Gleis11 - Manfred Bohn & Sascha Schwarzbart: Bahnhofsliteratur mit Musik

 

Wie eröffnet man einen neuen Veranstaltungsort? Man kann es im Stil von Hollywood-Blockbustern versuchen: „Beginne stets mit einem Erdbeben und steigere dann ganz langsam!“

Oder man wählt die leise Art, wie es die BM.Cultura und Anika Kresken, verantwortlich für Kunst&Kultur in Quadrath-Ichendorf, gezeigt haben: Sie engagierten einen Lyriker und einen Pianisten, Manfred Bohn und Sascha Schwarzbarth.

 

Sascha Schwarzbart spielte eigene Stücke am Keyboard, z.B. „Irritation“ oder „Tickst du richtig?“, die ihn als gefühlvollen Komponisten und Interpreten zeigten. Ebenso eindringlich und sensibel seine musikalischen Kommentare zu Bohns Gedichten: sanfte Arpeggios, Single Notes, perkussive Figuren, gelegentlich auch Melodiezitate - zum Liebesgedicht „Schwebende Gedanken“ streut er beispielsweise ein paar Takte aus „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ ein, dem Marlene-Dietrich-Song aus dem Film „Der Blaue Engel“. Sich nicht in den Vordergrund drängen, aber den Gedichten einen musikalischen Boden zu verleihen – das schafft Schwarzbart perfekt!

 

Imposant allein schon die Gestalt von Manfred Bohn: Groß, kräftig, lange weiße Haare, mächtiger Bart. Auf den ersten Blick nicht unbedingt als Lyriker zu erkennen. Auch seine Lebensgeschichte erzählt etwas Anderes: Von 1962 bis 1968 war er bei der Luftwaffe. Während des Sechstagekrieges 1967 rettete er mit seiner Militärtransportmaschine Kriegsflüchtlinge von der Insel Kreta. Wie man die schier übermenschliche Belastung einer solchen Aktion verkraftet, beschreibt er mit den Worten: „Die dröhnenden Motoren decken die Gefühle zu.“

 

Bernd Woidtke

den kompletten Artikel finden Sie HIER

Aktuelle Termine

Finden Sie hier

Wochenprogramm Gleis11 Stand März 2019
Hier finden Sie die aktuellen Gruppen und Termine
Wochenprogramm Stand März 2019.pdf
PDF-Dokument [721.6 KB]

Informationen zu den Gruppen unter Rubrik: Was passiert hier?

Weitere aktuelle Termine beim Verein Mein QI 

Sie wünschen Informationen?

Rufen Sie uns an unter:

02271/568989-4, Katharina Krosch

02271/568989-5, Anika Kresken

02271/568989-6, Antje Eickhoff

 

Mailen Sie uns:

gleis11@eg-bm.de

FACEBOOK

 

Besuchen Sie uns: 

GLEIS11 

Frenser Straße 11
50127 Bergheim

Öffnungszeiten: 

Montag und Donnerstag:

16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Dienstag und Freitag:

10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Unsere Newsletter können Sie abonnieren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Entwicklungsgesellschaft Bergheim gGmbH

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.