Der Auftrag

Der Arbeitsauftrag für das Stadtteilbüro ergibt sich aus dem Auftrag des Rates vom 15. Juli 2002 an die Stadtverwaltung. Mit der Durchführung des Ratsauftrages hat der Bürgermeister der Stadt die Stabsstelle "Projekt Stadtteilerneuerung Bergheim Süd-West" mit dem Stadtteilbüro beauftragt. Die genauen Arbeitsstrukturen finden Sie hier.

 

Der Ratsauftrag wurde zuvor vom zuständigen Ratsausschuss, das ist der Ausschuss für Rechtsangelegenheiten, Einwohnerpetitionen und Soziales (AfRES) sowie dem Jugendhilfeausschuss (JHA) für die im Handlungskonzept enthaltenen Aspekte der Jugendhilfe, vorberaten und dem Rat zur Beschlussfassung empfohlen.

 

Hier ist der Wortlaut des Ratsauftrages:

 

"Der Rat der Stadt beschließt die Umsetzung des integrierten Handlungskonzeptes für die Stadtteilerneuerung Bergheim Süd-West. Die Verwaltung wird beauftragt, die einzelnen Maßnahmen durchzuführen, Fördermittel in Anspruch zu nehmen um im AfRES halbjährlich Bericht zu erstatten."

 

Das angesprochene Handlungskonzept können Sie hier  downloaden (pdf-Datei, 531 KB)

 

Fortschreibungen

 

Anfang 2005 hatten sich bereits erste Erfolge und weitere Bedarfe in der Umsetzung des Integrierten Handlungsprogramms gezeigt, so dass dieses mit neuen Projekten fortgeschrieben wurde.

Jahr für Jahr sind eine Vielzahl von baulichen und sozialen Projekten vorgesehen.  Die Fortschreibungen sind notwendig, um Erkenntnisse aus Bürgerbeteiligung und aktuellen Problemlagen ins Programm aufzunehmen, Ziele anzupassen, weitere bauliche und infrastrukturelle Ergänzungen umsetzen zu können, neue Lösungen für Problemimmobilien zu entwickeln und zusätzliche Förderquellen in Anspruch zu nehmen (Regionale 2010, Projekt Nationwork etc.) Auch eine Erweiterung des Programmgebietes von 123,5 ha um ca. 37 ha auf 160,5 ha hat mit der 2. Fortschreibung stattgefunden. Diese finden Sie hier:

 

 

14. Handlungsbericht Homepage.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]