Ein neues Gesicht für die Turmallee 9

Seit 2008 sieht man wie sich Seite für Seite das graubraune Gesicht des Hauses an der Turmallee 9 in ein freundliches Antlitz in weiß mit gelb, orange, ocker Tönen wandelt. Besonders positiv fällt auf, dass die Wellblechfassade zur Straße hin entfernt wurde und durch eine neue und wärmeisolierte Putzfassade ersetzt wurde. Auch im Gebäude wurde im Treppenhaus, an den Balkonen und an vielen Fenstern saniert. Das alles ohne öffentliche Zuschüsse. Trotzdem wurde die farbliche Grundstruktur von den bereits sanierten Häusern an der Turmallee 1-5 nach dem Konzept des Architekturbüros Hanke aufgenommen und dem städtebaulichen Leitbild der „Teppiche und Türme" entsprochen. Nun fehlen nur noch die rückwärtige Blechfassade und eine schönere Gestaltung für das Außengelände. Im Gebäude mit der Hausnummer 9 sind 48 Wohnungen, von denen gut die Hälfte vermietet, und der andere Teil von den Eigentümern selbst bewohnt wird.